m1 (turm4)
 
Monday, 12. December 2005


Autnomie in der Gallerie? Anarchie auf der Akademie? - org. mail service(oms)


An: Angelika Fitz

Betreff: Gastvortrag LUGOMARE

Guten Tag Frau Angelika Fitz,

Durch die kurzgehaltene Ankündigung von Ihrem Gastvortrag und durch meine
Unmöglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen habe ich folgende Fragen an
Sie:

Sie schreiben, "...LUGOMARE ist ein Interaktionsraum verschiedener
Disziplinen - Raum für die KOMMUNIKATION und den Entwurf."
... in dem Sie die Übersetzungsarbeit als Kuratorin
leisten und die zentrale Funktion der transparenten Kommunikation
haben.

Es scheint der Raum durch seinen Entwurf sehr irrational
strukturiert. Ob dieses Chaos der KOMMUNIKATION von den Kuratoren
geordnet werden kann scheint mir schwierig. Ich stelle mir die weitere
Frage, ob es nicht auch gefährlich ist, solche autonome Strukturen in einen
Ausstellungsraum zu übertragen? Gibt es dann überhaupt noch einen Rahmen? -
bzw. Rahmenbedingungen?

Was heisst "Erweiterte Ausstellungsbegriffe unterstützen diesen
Ansatz ¬ sie arbeiten mit." im Bezug auf die Ereigniskette, die
Sie designed kommunizieren? Laufen Sie nicht Gefahr, dass diese
Begriffe von "Autonomen" angeeignet werden?

Fraglich ist mir auch, inwieweit autonom und gemeinsam Aufträge
erteilt werden können und wie "eingeschworen" die Kulturschaffenden sein
müssen um nicht im Chaos zu versinken, bzw. inwieweit es Ihnen(und den
anderen Kuratoren) möglich ist dieses Chaos zu übersetzten?

Eine letzte Sache fasziniert mich, und zwar: Was ist
AUTONOM-GEMEINSAME AUFTRAGSARBEIT für Sie? - Wie autonom sind diese
gemeinsamen Aufräge?

Ich hoffe Sie finden Zeit mir einige dieser Fragen zu
beantworten und Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Hochachtungsvoll
Peter Haselmayer

--- Ursprüngliche Nachricht ---
Von: Katharina Koch <K.Koch@akbild.ac.at>
An: Peter Haselmayer <anti-repressiva@gmx.net>
Betreff: gastvortrag LUNGOMARE und ANGELIKA FITZ, 12.12.
Datum: Mon, 12 Dec 2005 10:35:45 +0100

IM RAHMEN VON
DER KONSTRUIERTE PLAN:

Montag, 12. 12. 05, 13h
Projektraum Kurzbauergasse
1020 Wien

WERK-RAUM LUNGOMARE (Bozen)


Dieser Raum ist nicht einer - es sind viele: Schauraum und
Werkraum,
Galerie und
Studio.
Ein Interaktionsraum verschiedener Disziplinen - Raum für die
Kommunikation und
den Entwurf.

Montag, 12.12.05, 17h
Turm 1, Schillerplatz 3
1010 Wien

ANGELIKA FITZ (Wien) - Die arbeitende Ausstellung


Prozessuale Ausstellungspraktiken haben in den letzten Jahren
ausgehend
vom
Kunstbereich auch die Architektur erreicht. Die Ausstellung
wird zur
Ereigniskette, in der ich meine Arbeit als Kuratorin zentral
als
Übersetzungsleistung sehe. Erweiterte Ausstellungsbegriffe
unterstützen
diesen Ansatz ¬ sie arbeiten mit.

Lungomare:
Der Werkraum Lungomare vereint Gestaltungsprozesse, die von der
Realität
ausgehen -
inspiriert von sozialen und kulturellen Entwicklungen, und vom
alltäglichen
Leben. Gestaltung wird dabei als Entwicklungskonzept begriffen,
als Dialog
mit
unserer Umwelt, und arbeitet mit der Konfrontation, der
Spontaneität und
dem
Experiment.

Lungomare wird von einer Gestaltungsgruppe, die in den
Bereichen Produkt-
und
Kommunikationsdesign, Architektur und Film arbeiten, geleitet.
Die
einzelnen
Studios arbeiten autonom und gemeinsam an Auftragsarbeiten, und
bespielen
in
Form von Ausstellungen und Events den ?Schauraum" Lungomare und
laden
dafür
Gestalter aus unterschiedlichen Disziplinen zu einer gemeinsam
?Kommunikation"
ein.

Angelika Burtscher, Manuela Demattio, Daniele Lupo, drei
Vetreter der
Arbeitsgruppe Lungomare.

Angelika Fitz:
Angelika Fitz ist Kuratorin und Kulturtheoretikerin; zuletzt
u.a. die
Ausstellungen Ornament und Display und Reserve der Form; 2003
und 2005
Kuratorin für den österreichischen Beitrag zur
Architekturbiennale Sao
Paulo; Co-Kuratorin der Projektreihe Import Export in Bombay,
Wien,
Berlin.

DER KONSTRUIERTE PLAN
ist Kooperationsprojekt von Prof. Monica Bonvicini, Isa
Rosenberger und
Sofie
Thorsen/Klasse Performative Kunst - Bildhauerei, Studio Eyal
Weizman/Bernd
Vlay, Heidi Pretterhofer/Städtebau und Andreas Spiegl/Kunst und
Kulturwissenschaft



... Comment

Glaube, das Mail von Frau Koch war der Versuch auf zwei verschiedene Veranstaltungen ("Lungomare/Arbeitsgruppe Lungomare" und "Die arbeitende Ausstellung/Angelika Fitz") gebündelt hinzuweisen. Allerdings hat man beides recht mißverständlich miteinander verschränkt.

... Link

Falsche Interpretation!

Danke für die Richtigstellung.
Also der text war an die arbeitende Ausstellug gerichtet, NICHT an Lungomare.

Dass in dem Text die Kommunikation betreff zusammenarbeit bei Lungomare erwähnt wird ist zwar falsch, aber sollte genauso für prozessuale Kunstpraktiken angedacht sein.

Ich hoffe dass das jetzt verständlich ist.

PS an franz_m1: Hast du bei dem Gastvortrag von Angelika Fitz teilgenommen?

... link

So ist es. (weshalb ich mich auch zu Wort gemeldet habe;) Fand es sehr gut. Stefan hat sichs auch angehört. Vielleicht lässt sich gemeinsam noch etwas rekonstruieren...

... link


... Comment

 
status
You're not logged in ... login

Not registered yet?

If you have any questions about this blog try your luck in this section. Thank you and have a good day.

menu

  • - About us
  • - Book Project Intersections
  • - Decolonizing Knowledge and Life through Theory and Art
  • - Kritische künstlerische Praxis als Dissens
  • - Monthly Film Program
  • - Plattform Geschichtspolitik
  • a civil initiative based in Turkey
  • Decolonial Aesthetics
  • Downloads
  • Nomanden
  • PCAP April 2017
  • PCAP January 2017
  • PCAP June 2017
  • PCAP March 2017
  • PCAP May 2017
  • Program Archive 2008
  • Program Archive 2007
  • Program Archive 2005
  • Program Archive 2004
  • Program Archive 2006
  • Program Archive 2009
  • Program Archive 2010
  • Program Archive 2011
  • Program Archive 2012
  • Program Archive 2013

  • September 2017
    SunMonTueWedThuFriSat
    12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    May
    Last update: 6/16/17 8:25 PM

    PCAP Program June 2017
    PCAP Program JUNE 2017 Monday, June 5, 2017 Holidays Tuesday, June...
    by concept (6/16/17 8:25 PM)
    PCAP Program May 2017 May
    1, 2017 MAYDAY Tuesday, May 2, 2017 At 15.00 to...
    by concept (5/25/17 4:17 PM)
    PCAP Program April 2017 PCAP
    Program April 2017 3.-5.04. 2017, second final round entry exams,...
    by concept (3/31/17 2:33 PM)
    PCAP program March 2017 PCAP
    Program March 2017 Monday 6, March 2017 At 16.00 WHERE:...
    by concept (3/26/17 9:47 AM)


    RSS Feed

    Made with Antville
    powered by
    Helma Object Publisher